Engelsburg erklärt den Krieg gegen Drachenstein

Heute ging im Hochadelpalast eine Kriegserklärung vom Bürgermeister von Engelsburg ein. Er erklärt den Krieg gegen Drachenstein. Als Gründe gibt er an, dass in den vergangenen Tagen immer wieder umliegende Dörfer geplündert wurden und Spieler gejagt und verfolgt wurden. Auf eine diplomatische Verhandlung wollte sich Drachenstein nicht einlassen, weshalb Engelsburg nun den Krieg erklärt. Eine Antwort auf diese Erklärung ist noch nicht gefolgt.

Die Verbündeten von Engelsburg sind: Arcadia Kalmidor Rabenhorst Hartheim. Wie es mit der Allianz von Drachenstein aussieht ist noch nicht bekannt. Der Krieg beginnt – Wenn Drachenstein nicht meldet – um 20:00 Uhr.

Nach nur wenigen Stunden konnte Engelsburg die Stadt Drachenstein ohne gegenwehr einnehmen. Die Anführer von Drachenstein sind geflohen und haben sich nach Hartheim abgesetzt. Derzeit werden Verhandlungen geführt, wie mit diesen Flüchtlingen umgegangen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.