Regelwerk

Allgemeine Regeln

Diese Regeln können nicht von Stadtherren oder vom Weltenrat in Frage gestellt werden und sind dem Roleplay übergeordnet. Ein Verstoß dieser Regeln wird mit einem Kick, Mute oder Bann bestraft. Macht euch bitte auch mit unserem Roleplay-Leitfaden vertraut. Dieser gilt als kleine Einleitung, wie das Rollenspiel auf unserem Minecraft-Server auszusehen hat.

1.  Das Benutzen und Assistieren von Cheats, Hacks, Bug-Using oder sog. Xray-Texturepacks ist strengstens verboten. Ein Bug ist sofort zu melden!

2. Das grobe Beleidigen oder eine Äußerung zum Zweck der Erniedrigung ist verboten. Auch wenn wir ein mittelalter Server sind, gelten grobe Beleidigungen wie „Hurensohn, „Fick deine Mutter“, „Mutterficker“ uvm. als Banngrund. Wenn ihr jemanden mittelalterlich beleidigen wollt, dann verwendet Begriffe wie „Magd, Knecht, Narr“ o.ä.

3. Das Bauen oder Aussprechen/Schreiben von rechts- oder sittenwidrigen Gebilden oder Parolen gehört nicht auf unseren Server. Das gilt auch für Sprüche, Parolen u.ä. die im Mittelalter vielleicht üblich waren, jedoch aus heutiger Sicht besser nicht zu nutzen sind.

4. Es ist verboten Redstone-Dauerleitungen zu bauen, da diese den Server zum Laggen oder gar Abstürtzen bringen.

5. Das mutwillige Abreißen und Zerstören von Gebäuden ist verboten. Darunter zählt das Sprengen, Anzünden ganzer Städte (auch in der Wildnis) und das Setzen von Wasser und Lava innerhalb der Stadt.

6. Das töten von Neulingen (also Reisenden) ohne Notwehr auszuüben ist verboten.

7. Wir sind ein Mittelalter Minecraft Server, weshalb eine mittelalterliche Sprache vorausgesetzt wird!

8. Der Server ist ab 16 Jahren (Richtwert). Wer jedoch schon früher das Roleplay und Konzept des Servers versteht und sich an Regeln hält ist natürlich jederzeit willkommen. Jedoch gelten für euch genau die gleichen Regeln wie für ältere. Also wird auch von euch das Roleplay und die mittelalterliche Sprache vorausgesetzt!

9. Das Bauen von Spielerfallen ist verboten.  Darunter fällt auch, das herunter graben von 1×1 Blöcken, die 5 Blöcke tief sind. Das gilt auch, wenn unten Lava platziert wird. Dies gilt für alle Welten.

10. Wer auch immer illegale Waffen oder Ausrüstungen benutzt, die man im normalen Minecraft-Spiel nicht bekommen kann und durch Commandblöcke / und oder OP erstellt wurden, wird gebannt. Rüstungen die nur einen kleinen Vorteil bringen (zum Beispiel zwei Herzen, etwas mehr Bewegungssgeschwindigkeit oder kleine Regenerationen) sind erlaubt. Sie sind beabsichtigt in Spiel etabliert und durchaus durch bestimmte RPG-Quests und Rätsel auffindbar. Fragt im Zweifel nach! Illegale Rüstungen und Waffen sind ebenso abzugeben und zu melden!

10.1. Auch wenn diese Waffen legitim gestohlen wurden, gilt die Regel 10.

11. Waffen sowie Städte müssen „normale“ und „ernste“ Namen haben. Neuartiger Anglizismus ist verboten.

12. Das Benutzen von mehreren Accounts ist gestattet, insofern sie in einer Stadt leben und der Spieler nur maximal mit einem Account eine Machtposition (Bürgermeister, Herzog, RP-Rang) ausübt.

13. Das Bauen von AFK- und Villager-Farmen ist verboten.

14. Wir befinden uns im 14 Jahrhundert, weshalb ein Baustil für diese Epoche pflicht ist. Cobblestone, Holz, Dirt und Glasbunker werden ohne Vorwarnung abgerissen. Ein 1:1-Realismus ist keine Pflicht! Ihr seid frei Wikinger, Zwergen, Elfen oder orientalische Städte (außerhalb der Wüste) zu bauen.

15. Es ist erlaubt in der Wildnis zu bauen. Es ist ebenso erlaubt in der Wildnis „in Maßen“ Terraforming zu betreiben. Das Mining ist komplett verboten, dafür dient schließlich die Abbauwelt. Es darf maximal bis zu einer Höhe von 40 runter gegraben werden.


Roleplay-Gesetz

Die Regeln im Roleplay mit dem dazugehörigen Roleplay-Leitfaden dienen dafür, dass die Spieler auf unserem Server das Roleplay-Erlebnis bekommen, wonach sie sich sehnen.

1. Es besteht Roleplay-Pflicht und jeder ist dazu verpflichtet, sich beim Roleplay einzubringen und es mitzugestalten

2. Metagaming, also das Verwenden von Information via. externen-Minecraft-Quellen (zum Beispiel TeamSpeak, zweiten Accounts, Todesnachrichten im Chat) ist verboten.

3. Das fabrizieren von Gott-Roleplay ist verboten. Genauso wie sog. Power-Roleplay. Es ist euch nicht gestattet „übersinnliche Kräfte“  anzuwenden oder gottgleich zu sein.

4. Das Töten ohne Roleplay-Grund ist verboten. Ein Mord, welcher gerechtfertigt auf RP-Ebene durchgeführt wird, kann jedoch ebenso vorm Weltgericht behandelt werden.

5. Ein geschlossener Vertrag zwischen Spielern oder Städten muss eingehalten werden.

6. Im Ausweis eines Spielers ( /ausweis ) dürfen ausschließlich logische Namen für Menschen benutzt werden. Für andere Rassen dürfen entsprechende Namen verwendet werden. Namen wie „Gott_von_Gut_und_Böse“ oder „Der_Unbekannte“ oder ähnliches ist verboten. Wird jemand durch die Kriegergilde getötet, erscheint (insofern kein Amateur am Werk ist) keine Todesnachricht. Deshalb ist ein Mord eines Kriegergilden-Mitgliedes nicht einfach aufzuklären.

7. Die Todesnachrichten im Chat sind als Augenzeugenbericht zu werten, weshalb eine Verurteilung in diesem Zusammenhang gültig ist. Wird jemand durch die Kriegergilde getötet, erscheint (insofern kein Amateur am Werk ist) keine Todesnachricht. Deshalb ist ein Mord eines Kriegergilden-Mitgliedes nicht einfach aufzuklären.


Kriegsgesetz 

Das Kriegsgesetzt und das RP-Gesetz sind Regeln, die VORERST nicht mit einem Bann, sondern ingame bestraft werden. Dafür ist der Richter und oder der Weltenrat zuständig. Wenn also ein Verstoß gegen einen der folgenden Regeln vorliegt, muss das vorm Weltgericht beigelegt werden. Der Richter entscheidet mit seinem Komitee über Tat- und Strafbestand. Die folgenden Punkte sind zwar auf RP-Ebene illegal, jedoch kein Garant dafür, dass sie euch dauerhaft beschützen.

 

1. Das Einnehmen einer Stadt darf nur mit einer Kriegserklärung geschehen. Diese sollte per Buch oder im Forum veröffentlicht werden. Darin muss das Ziel des Kriegs (Eroberungskrieg, Plünderungskrieg, Religionskrieg) definiert werden. Ebenso das Hauptziel (Hauptstadt des Herrschaftsgebietes, welcher Außenposten, welche Grafschaft). Ausschließlich dieses Ziel darf dann von den Parteien angegriffen und beschützt werden. Es ist nicht erlaubt dem Ziel auszuweichen und plötzlich ein anderes anzugreifen.

2. Ein Krieg gilt als gewonnen, wenn eine Partei vollständig eingenommen wurde ODER ein Vertrag zur Beendigung des Krieges unterzeichnet wurde.

2.1 Die eingenommene Stadt darf nicht verändert werden und der anderen Partei nicht komplett enteignet werden. Über Roleplay-Verhandlungen kann über die Zukunft der Stadt entschieden werden. Abgabe von Items, Abkaufen der Stadt von der Siegermacht etc. Wichtig: Der Vertrag muss bezahlbar und nicht übertrieben sein. Der Spielspaß für den Verlierer muss nach dem Krieg weiterhin gewährleistet werden.

3. Schon vor dem Kriegsbeginn ist es erlaubt (auf geclaimten Gebiet) Wachtürme und Belagerungsanlagen zu errichten. Jedoch keine 1×1 Dirt-Blöcke oder andere Bauten, die nur dem Zweck dienen, Gegner zu belästigen. Achtet auch darauf, dass der Turm etwas schön aussieht (mit Holz etc.) und abwechslungsreich gebaut wird.

4. Einmal ausgesprochen, gilt der Kriegstermin. Außer beide Parteien sind sich einig.

5. Der Krieg darf erst nach mind. 48 Stunden beginnen. In der Vorlaufzeit können sich Söldner finden, Allianzen bilden oder sich Parteien von Allianzen lösen.

5.1 Alle Beteiligten des Krieges sind öffentlich im Forum zu verkünden. Darunter gehören Verbündete beider Parteien, Söldner etc.

6. Für Stadtspezialisierung „Festungsstadt“ und „Hansestadt“ gelten besondere Kriegsregelungen. Eine Festungsstadt in einem Bündnis MUSS immer zuerst eingenommen werden. Eine Hansestadt darf nur angegriffen werden, wenn sie in einem Herrschaftsgebiet ansässig ist.

7. Mejster sind neutral und dürfen weder angreifen noch angegriffen werden. Mejster erkennt man an ihren weißen Rüstungen und ihrer Pestdoktorenmaske. Sie können Verletzte im Kampf mit Tränken versorgen und Medizin bringen „Lazaretts in Form von Zelten errichten“, wo Kampfunfähige Menschen sich aufhalten können, um den Krieg zu entweichen.

8. Als einen höheren Stadtstatus ist es verboten, kleinere Städte anzugreifen, jedoch nicht umgekehrt. So darf eine Stadt keine Siedlung angreifen, eine Siedlung jedoch eine Stadt.