Roleplay Leitfaden

Auf unserem Server ist das Rollenspiel sehr wichtig, jedoch auch sehr unterschiedlich (aufgrund des freien Konzeptes) auslegbar. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt und jeder Spieler durch unterschiedliche Definitionen hier und da Vorteile erlangen kann, gibt es diesen Leitfaden, der Regeln im Rollenspiel festlegt. Durch Schriftstücke oder unser Ausweis-Plugin kann das Roleplay auf unserem Server sehr gut ausgelegt werden. Grundsätzlich ist es einem erstmal alles erlaubt, was er im Rahmen von Minecraft umsetzen kann. Und obwohl unser Server Konzept auch Spuren von Survival und Anarchie enthält, sind wir gewilligt, dass das tägliche Leben nicht im totalen Chaos endet. Hierfür ist ein roter Faden, der sich durch unser Konzept zieht, äußerst wichtig. Vor allem die sog. Roleplay-Ränge (die dunkelblauen) haben eine wichtige Funktion das Rollenspiel zu wahren. Zum eigenen Schutz, sollten deshalb jegliche Sünden, die vom Papst vergeben wurden, per Buch festgehalten werden. Auch diese können bei einer weiteren Verhandlung wichtig sein.

 

Grundlage

Um das Konzept des Servers aufrecht zu erhalten und einen roten Faden durch die Lore und Geschichte des Servers zu ziehen, sollten neue Charaktere sich dem bereits vorhandenen Dingen irgendwie anpassen. Natürlich kann man auch neue Inhalte bringen, jedoch sollten diese immer wie ein Zweig von dem Faden abweichen und irgendwie wieder zu diesem Faden führen.

Wenn ständig neue Inhalte gebracht werden, dann endet das in einer Geschichte ohne Hand und Fuß. Es wäre gut, wenn ihr also einen Charakter beschreibt, der aus einem fernen Land mit Namen “Beispielstadt” stammt, solltet ihr diese Geschichte zur Beispielstadt nachholen. Wo hat sie auf der Karte gestanden? Wie war die Architektur dort? Wie waren die Menschen dort? Welche wichtigen Persönlichkeiten gibt es noch? Wie ist die Stadt erbaut worden? Wie ist sie untergegangen etc.

Kein Muss, jedoch für die Qualität, den eigenen Anspruch und den Server sicherlich sehr positiv :slight_smile:

 

Charakterbeschreibung

Der Charakter – dafür steht unser Server – kann so frei sein wie nur irgendwie möglich. Doch es müssen dann doch einige, kleine Abstriche gemacht werden. Beispielsweise ist es wichtig, dass ihr euch zwar als Magier, Dämon und Zwerg, Drachen etc. bezeichnen könnt, jedoch nicht von ihren Fähigkeiten (Power-Gaming) Gebrauch machen dürft. Ihr könnt euch auch als Magier bezeichnen, auch hier gilt, dass ihr das auf RP-Ebene und per Schriften belegen müsst, aber auch nicht mehr als jeder andere hier auf dem Server kann. Ihr könnt beispielsweise besondere Medizin herstellen (Items Umbennnen), wisst vielleicht, dass die Erde keine Scheibe ist und könnt sehr viele Zusammenhänge des heutigen Wissenstandes, in das Mittelalter einbringen.

Sonst seid ihr sehr Frei, ihr könnt Zwerg sein, Zwegenstädte bauen, solltet euch aber einer Lebensweise einer Rasse anpassen. Es gibt bereits vorgeschriebene Verhaltensmuster (so auch über Zwerge) und so solltet ihr generell dieses Muster annehmen, was nicht heißt, dass ihr auch euren persönlichen Charakter individualisieren.

Ein gutes und ein schlechtes Beispiel für eine Charakterdarstellung könnt ihr hier nachlesen: Eine Charaktervorstellung schreiben [Tutorial] 5

 

Charakter Stärken, Fähigkeiten und Schwächen

Achtet darauf, dass euer Charakter nur menschliche Eigenschaften und Fähigkeiten bekommt, auch wenn er eine Elfe, ein Zwerg, ein Drache oder sonstiges seid. Ihr dürft im kleinen Rahmen eure Eigenschaften nutzen um das RP zu gestalten. Wenn ihr ein Zwerg seid, macht euch beispielsweise Hitze weniger aus, seid ihr ein Elf, so fühlt ihr euch im Wald wohler.

Euer Charakter braucht ein paar Schwächen! Somit macht es das Spiel spannender und ohne körperliche Gewalt, können so Situation anders gelöst werden. Wenn euer Charakter beispielsweise Naiv und sehr leicht reinzulegen ist, dann könnte man ihm eine Lüge auftischen die er glaubt. Oder wenn euer Charakter an einer Sehschwäche oder einem schlechten Gedächtnis leidet, so kann man beispielsweise seine Augenzeugenberichte anders auslegen.

Das beeinflusst das Spielgesehen enorm, ohne dass jemand nun direkt Gewalt anwenden muss und andere sinnlos beleidigen muss!

Ihr dürfte ebenso kein Menschen aus der Zukunft spielen, der in der Vergangenheit gelandet ist und nun modern bauen darf. Lasst euren Charakter ruhig 200 Jahre alt werden, ein Elf sein, aber bitte bewegt euch im Rahmen des machbaren, einer Low-Fantasy-Welt.

 

Das Aussehen eures Charakters

Wenn ihr euren Charakter einer Rasse zuweist, dann solltet ihr den Skin entsprechend anpassen. Ein Zwerg sollte einen Zwergen skin bekommen, ein Elf einen Elf, ein Mensch ein Mensch, ein Ork einen Ork etc. Es geht auf dem Server sehr viel über die Atmosphäre und sowohl für euch als auch für eure Mitspieler ermöglicht das den maximalen Spielspaß.

Wenn ihr im Forum noch einmal explizite Eigenschaften erwähnt (blaue Augen, langer Bart, spitze Ohren, narbe überm Auge), so wäre es optimal, wenn ihr das auch eurem Minecraft-Skin entsprechend anpassen würdet.

Ihr könnt bei bedarf auch noch weitere Besonderheiten erwähnen. Hat der Charakter ein bestimmtes Schwert? Ein bestimmtes Haustier? Gibt es besondere Anwesen, die seiner Familie gehört haben? Hat er erst wenige Orte bereist und ist unter Umständen an einem Ort und von der Umgebung total mit Eindrücken überfordert?

 

Schreiben einer Geschichte des Charakters

Im optimalen Fall wäre es super, wenn ihr eine Geschichte des Charakters beschreibt und den Server direkt mit einbindet. Wenn ihr also von einem Ort stammt, wäre es super, wenn dieser auch auf dem Server vorhanden ist. In welchem Elternahaus ist euer Charakter groß geworden? Gibt es einen bestimmten Fleck wo euer Charakter immer als Kind abgehangen hat? Gibt es besondere Orte, die euren Charakter geprägt haben?

Diese Geschichten werden unter Umständen auch aufgefasst und werden auf Instagram weiter erzählt. Hier könnt ihr noch mehr darüber erfahren: [Tutorial] So führt ihr die Geschichte um Elysium am besten fort 3

Natürlich entwickelt ihr euch auf dem Server weiter. Ihr findet neue Freunde, ihr heiratet, ihr werdet Stadtherr, ihr führt Verhandlungen. Euer Dasein sollte wie eine Art Tagebuch weitergeführt werden und einschneidende Erlebnisse sollten unter Umständen im Forumbeitrag eures Charakters neu aufgegriffen werden oder entsprechende Schriftstücke sollten im Spiel angefertigt werden.

 

Das Verhalten im Spiel

Dieser Guide hier soll nicht bloß in der Theorie schön sein, vor allem das praktizieren dieses Guides auf dem Server sorgt dafür, dass er existieren kann. Es beginnt damit, dass jemand der eher ein introvertierter Mensch ist, eher ungeeignet als Stadtherr ist und lieber innerhalb der Stadt als normaler, schaffender Bürger arbeiten sollte. Das gleiche gilt für einen Entdecker, der viele Berichte zu Orten anfertigt, einen Musiker, der viel in den Welten herum reist und Musikstücke anfertigt. Jemand der Musiker, Handwerker, Anführer, Introvertiert, ein guter Tänzer, ein Spion, ein Dieb und alles in allem darstellt, ist unter Umständen (gut gespielt) durchaus möglich, jedoch wird es bei zu vielen Eigenschaften sehr suspekt und unlogisch.

 

Das Rollenspiel mit anderen Spielern

Das A und O um auf unserem Server langfristig Spielspaß zu erhalten ist die mittelalterliche Sprache. Streicht neuartigen Sprachgebrauch und Anglizismus komplett aus dem Wortschaft. Sachen die OOC geschrieben werden beispielsweise “Ich habe Screenshots” oder “Ist gerade ein Admin auf dem Server” oder “Was ist das für ein Server” werden mit ((Was ist das für ein Server)) ausgeklammert. Versucht immer Wörter zu umschreiben und beispielsweise für Instagram das Wort Museum zu nutzen oder für das Forum Bibliothek oder oder oder.

Es ist euch Möglich Handlungen mit * zu schreiben. Wenn ihr euch einen Ausweis mit /ausweis erstellt habt, könnt ihr mit *lacht laut aus der dritten Person heraus reden. Aus *lacht laut wird also beispielsweise Vorname, Nachname eures Charakters lacht laut.

Je nach euren Charaktereigenschaften werden Gespräche direkt viel anders ausgehen und bestimmen das Spielgeschehen und lenken es in eine komplett neue Richtung. Der Smalltalk im Spiel hat damit ein Ende und jeder kann endlich seinen Charakter in vollsten Zügen verkörpern.

Es setzt voraus, dass beide mit ihrem Charakter in der Rolle bleiben und die Eigenschaften entsprechend nutzen, um das Gespräch zu lenken. Wenn nun ein ängstlicher Charakter mit einem eher groben und bösen Charakter interagiert, so kann beispielsweise der grobe Charakter dem anderen schnell Angst einjagen oder Er/sie mit einer kleinem Körperkontakt in Verlegenheit bringen. Das Gespräch wird dadurch viel interessanter.

Euer Charakter wird hin und wieder durch einen Admin oder einem Mitglied des Teams auf die Probe gestellt und Forumvorstellung, Ausweis und das Verhalten im Spiel werden abgeglichen. Solltet ihr zu oft negativ auffallen, kann das harte Strafen mit sich ziehen. Jeder ist laut Regelwerk dazu verpflichtet sich auf das RP einzulassen, es mitzugestalten und aktiv zu betreiben!

Für Kriminelle-Handlungen im Spiel gibt es ein Gesetzesbuch. Darüber könnt ihr hier mehr nachlesen: https://ftscraft.de/strafgesetzbuch-von-elysium/

 

Roleplay-Regelungen

Auf unserem Server ist das Rollenspiel sehr wichtig, jedoch auch sehr unterschiedlich (aufgrund des freien Konzeptes) auslegbar. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt und jeder Spieler durch unterschiedliche Definitionen hier und da Vorteile erlangen kann, gibt es diesen Leitfaden, der Regeln im Rollenspiel festlegt. Die drei wichtigsten Instanzen im Rollenspiel sind der Papst und der Richter. Ebenso die Helfer, die als eine Art Gamemaster fungieren. Sie überwachen das Rollenspiel, betreiben und werden interagieren mit euch.

Das wichtigste Utensil auf unserem Server ist das Buch! Mithilfe eines Buches können Verträge, Stadtverbote, Handel, Berichte, Ablassbriefe und Vogelfreiheiten und vieles mehr legitimiert werden. Das läuft in erster Linie über den Richter oder über den Papst.

Diese beiden sind in der Pflicht die Legitimierung der Fälle zu klären. Sollten OOC-Gründe oder ähnliches verwendet werden, kann eine Forderung eines Spielers abgelehnt werden und somit nicht länger als Kriegsgrund, Stadtverbot oder ähnliches gewertet werden!

Bücher sind in jedem Fall vor Gericht nötig um seine eigene Unschuld zu beweisen. Jeglicher Vertrag sollte von beiden Parteien, inklusive dem Richter angefertigt werden!

Bedenkt bitte, dass es Pflicht eines jeden Spielers ist, sich an das Rollenspiel zu halten und es mitzugestalten. Vergehen können bestraft werden (mehr dazu im Folgenden).

 

Töten und Handeln ohne Roleplay-Hintergrund oder umgehen/eigene Interpretation von Roleplay

Das Töten ohne Roleplay-Hintergrund ist eine feste Regel und kann mit einem Bann bestraft werden. Das töten mit einem Roleplay-Hintergrund führt zu Strafen vorm Weltgericht. Eine Nachricht im Chat wird bei uns als Augenzeugenbericht gewertet. Jeder weiß also innerhalb von kürzester Zeit, wer einen Mord an wen verübt hat. Gründe für einen Mord MÜSSEN IMMER tatsächlich im Spiel abgelaufen sein.

Legitime Morde

  • Er hat in der Taverne Gerüchte über mich verbreitet und viele andere Gäste an jenem Abend können es bezeugen
  • Er hat sich an meine Frau heran geschmissen und andere Bürger können es bezeugen
  • Du wurdest legitim umgebracht (überfallen), damit kannst du dich auch legitim rächen und hast damit einen Roleplay-Grund

Nicht Legitime Morde

  • Auftragsmorde, Legitimierung von Mord zur Verteidigung via. Stadtrecht oder Streit um Frau – Obwohl diese Sachen nicht dokumentiert im Spiel vorliegen.
  • Ich bin Atheist, habe keine Wertevorstellung und darf deshalb alles und jeden einfach Töten / meine Religion hat es erlaubt
  • Er hat mich im TeamSpeak / globalen Chat provoziert, beleidigt

Tatbestand:

  • Das erste Vergehen: Verwarnung und zwischen 100 und 500 Talern Geldstrafe
  • Das zweite Vergehen: Bann für mehrere Stunden
  • Das dritte Vergehen: Bann für zwei Tage
  • Weitere Vergehen: Permanenter Bann

 

Gott-Rollenspiel und Powergaming

Auf unserem Server wird Roleplay anders als auf den meisten anderen Servern ausgelegt. Es ist nicht erlaubt jemanden zu fesseln, insofern es nicht tatsächlich möglich ist. Genauso ist es verboten, sich mithilfe von RP-Flucht vor Gerichtsterminen zu drücken. Natürlich ist /home und /f home möglich, allerdings kann ein öfteres Vergehen diesbezüglich als Roleplay-Flucht bestraft werden. Jemanden in den Kerker zu stopfen oder jemanden per Schwert zu ermorden, sodass sein Charakter kein Wissen mehr hat, ist nicht möglich. Eine Hinrichtung in Nordwall ist der einzige Anlass, bei dem ein Charakter offiziell getötet werden kann. Alternativ kann im Forum eine Art Selbstmord, ein Verschwinden oder ein Gedächtnisverlust als Neuanfang genutzt werden.

Beispiele für Gott-Rollenspiel und Powergaming:

  • Ich fessel dich an einen Baum, du kannst weder Home, F Home oder andernweitig befreit werden
  • Durch eine Gehirnwäsche ist es mir nun möglich dich zu kontrollieren
  • Ich sperre dich in meinen Kerker und niemand kann dich befreien, weil Niemand weiß wo sich dieser befindet

Tatbestand:

  • Das erste Vergehen: Verwarnung und zwischen 100 und 500 Talern Geldstrafe
  • Das zweite Vergehen: Bann für mehrere Stunden
  • Das dritte Vergehen: Bann für zwei Tage
  • Weitere Vergehen: Permanenter Bann

 

Meta-Gaming

Meta-Gaming bedeutet, dass man im Spiel Informationen verwendet, an die man nicht gekommen ist. Informationen über TS, Whatsapp oder Forum dürfen auf dem Server nicht benutzt werden. Auch ein zweiter Account darf nicht über die gleichen Informationen verfügen, wie der Haupt-Account. Es muss unbedingt zwischen dem Wissen der realen Person hinter dem Computer und dem Wissen des Charakters im Spiel unterschieden werden. Auch das Nutzen von neuartiger Sprache ist nicht gestattet! Es muss sich an mittelalterliche Sprache gehalten werden.

  • Eine Stadt komplett kennen, einen Charakter genau kennen, obwohl man mit nur einem Charakter diese Stadt besucht hat
  • Immer die passende Antwort oder das passende Item für ein Handel parat haben, weil man sich kurz mit einem Charakter umloggt
  • Chat-Nachrichten wie Dieser Admin ist wirklich toll und ich könnte mir keinen besseren für diesen Server vorstellen kann wie folgt ausgeschrieben werden: Dieser Kaiser ist wirklich toll und ich könnt mir keinen besseren für unsere Landen vorstellen. Oder wenn euch kein anderes Wort einfällt, könnt ihr ein Wort in ((Klammern)) setzen. Dieser ((admin)) ist wirklich toll und ich könnt mir keinen besseren ((Owner)) für diesen ((Server)) vorstellen.

Tatbestand:

  • Das erste Vergehen: Verwarnung und zwischen 100 und 500 Talern Geldstrafe
  • Das zweite Vergehen: Bann für 10 Minuten
  • Das dritte Vergehen: Bann für einen Tag
  • Weitere Vergehen: Bann für weiteren Tag